language

Sprache wählen

Oberbaustoffe Schienen Europäische Norm DIN EN 13674-1:2008-01 Blatt: 211-02 Die Europäische Norm DIN EN 13674-1 existiert seit dem Jahr 2003. Folgende Änderungen zu der Basisnorm UIC-Kodex 860 V wurden vorgenommen: a. b. c. d. e. f. Schienenbezeichnungen; von z. B. UIC 60 in 60E1. Schienenbezeichnung „Vignolschienen“ statt „Breitfußschienen“. Es wurden nur Schienen ab 46 kg/m aufgenommen. Die Stahlsortenbezeichnungen wurden geändert, wobei als Bezugsgröße nicht mehr die Zugfestigkeit, sondern die Mindesthärte auf der Fahrfläche dient. Die Stahlsorte R0550 (1.0422) ist entfallen. In leicht veränderter chemischer Zusammensetzung beibehalten wurde die Stahlsorte: f.1. 700 (1.0521) - ersetzt durch die Sorte R200 f.2. 900A (1.0623) - ersetzt durch die Sorte R260 f.3. 900B (1.0624) - ersetzt durch R260Mn (Variante der Sorte R260 mit niedrigerem C-Gehalt und höherem Mn-Gehalt) f.4. 1100 (1.0915) - ersetzt durch die Sorte R320Cr f.5. 1200 (1.0631) - ersetzt durch R350HT Zusätzlich aufgenommen wurden die Stahlsorten R220 (Zugfestigkeit 770 MPa) und R350LHT Festlegung der mechanischen Eigenschaften und Kennzeichnung von wärmebehandelten Schienen. Qualifizierungsprüfungen für die Herstellerzulassung wurden festgelegt. Umfangreiche bildliche Darstellungen zur Probenahme und Prüfung, über Schienenprofile und Messlehren. g. h. i. k. Das Dokument DIN EN 13674-1:2008-01 wurde vom technischen Komitee CEN/TC256 „Gleisoberbauerzeugnisse“ erarbeitet und unterstützt grundlegende Anforderungen von EU-Richtlinien. Entsprechend den gefassten Beschlüssen sind die nationalen Normungsinstitute gehalten, diese europäische Norm zu übernehmen. Die Europäische Norm DIN EN 13674 umfasst für Bahnanwendungen - Oberbau - Schienen die folgenden Teile: Teil 1: Vignolschienen ab 46 kg/m Teil 2: Schienen für Weichen und Kreuzungen, die in Verbindung mit Vignolschienen ab 46 kg/m verwendet werden Teil 3: Radlenkerschienen Teil 4: Vignolschienen mit einer längenbezogenen Masse zwischen 27 kg/m und unter 46 kg/m Die Teile 2, 3 und 4 haben seit August 2006 Gültigkeit. Die Norm für Rillenschienen und zugehörige Konstruktionsprofile (DIN EN 14811) wurde im Oktober 2006 verabschiedet. Die DIN EN 13674-1 verweist auf die Europäische Qualitätsmanagementnorm DIN EN ISO 9001 und beinhaltet u.a.: 1. Qualifizierungsprüfungen 2. Abnahmeprüfungen Ohne Maßstab/ Prinzipskizze Ausgabe 08/10